Die Fette Sandratte ( Psammomys obesus)

 

 

Sie sind sehr Wärme liebend, klettern gerne, nagen kaum und beißen nicht. Aktiv sind sie Tag und Nacht mit langen Ruhephasen.
 
 
 
 
 
 
 
Zum richtig Wohlfühlen benötigen sie ein Terrarium, in dem es tagsüber unter der Lampe fast 40° warm wird. Dort genießen sie die Wärme beim Sonnen. Nachts darf es abkühlen.
 
 
 
 
 
 
 
Die Haltung ist für einen Kleintierhalter mit etwas Erfahrung überhaupt kein Problem.
 
 
 
 
 

 
 
 
 
Sandratten sind Wüstentiere, die in der Natur nur sehr karge Nahrung finden. Aus diesem Grund muss ihr Futter nährstoffarm und zuckerfrei sein. Sonst bekommen sie sehr schnell Diabetes.
Sie fressen Chinakohl, Gurke, Zucchini, Heu und Degu-Trockenfutter.
 
Die Kleinen sind etwa 4 Wochen alt!
 
 
 
Jedes Tier scheint sein eigenes Revier zu besitzen. Diese Reviere können sich überlappen, bzw. Besuche in anderen Revieren werden nicht nur toleriert sondern sogar begrüßt.
Ohne Junge haben Männchen und Weibchen, von wenigen Raufereien abgesehen, harmonisch zusammengelebt.
Meine Tiere lieben Ihr Laufrad. Zwischenzeitlich habe ich es allerdings gegen ein Holzlaufrad der Firma Rodipet ausgetauscht!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Besucher:
  • 1.png6.png0.png7.png3.png4.png
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen